Spielend lernen – das geht!

Zum Lernen brauchst du viele Fähigkeiten und Fertigkeiten, die du spielerisch entwickeln und trainieren kannst…

Read more

Spielend lernen – das geht!

Zum Lernen brauchst du viele Fähigkeiten und Fertigkeiten, die du spielerisch entwickeln und trainieren kannst. Lernen besteht nicht nur aus einem sturen Brüten über deinen Aufzeichnungen. Im Gegenteil – je aktiver du bist, desto besser und schneller verarbeitet und speichert dein Kopf die Informationen, die du dir zu Gemüte führen willst. Es gibt tausende Möglichkeiten zu spielen. Wir sagen dir, wie dir Spiele dabei helfen.

Gesellschaftsspiele – die Alleskönner

Spielend lernen - das geht!

Sicher weisst du schon, dass Gesellschaftsspiele gute Helfer beim Entwickeln und Verbessern deiner Fähigkeiten sind. Memory beispielsweise kennt jeder. Das Suchen der Kartenpaare schult die Konzentration, Merkfähigkeit und überhaupt die visuelle Wahrnehmung. Besonders Kinder sindin diesem Spiel unschlagbar. Aber auch du kannst trainieren, indem du das gute alte Memory benutzt. Du kannst es sogar allein spielen, jedoch macht es mit mehreren Personen einfach viel mehr Spaß. Spiele wie Scrabble, bei denen man aus Buchstaben Worte bildet, sind ebenfalls gute Lernspiele und machen Riesenspaß. Dein Gehirn wird flexibler und du entwickelst eine bessere Auffassungsgabe. Kennst du Tabu? Immer wieder musst du Kreativität und Wortgewandtheit beweisen, wenn du bei diesem Spiel gewinnen willst. Es ist ein perfektes Training, um dein Wissen schnell aus dem Kopf abrufen zu können. Es gibt unzählige Spiele und es lohnt sich in jedem Alter, sie hin und wieder aus dem Schrank zu holen.

Videospiele – Lernen, bis die Daumen weh tun!

Wenn du gern am PC oder an deiner Spielkonsole zockst, hast du wahrscheinlich eine tolle Hand-Auge-Koordination. Du kannst abstrakt denken, schnell reagieren und Probleme lösen. All das trainierst du mit Computer- und Konsolenspielen. Deine Raumwahrnehmung wird geschult und wenn du Strategiespiele spielst, kannst du komplexe Aufgaben gut lösen und bist gut im Planen. So ein Spiel verlangt dir viel Konzentration ab und meistens musst du dabei auch noch besonders schnell sein, wenn du Entscheidungen triffst. Videospiele sind eine ziemlich gute Möglichkeit und helfen dir beim Lernen im Alltag!

Casinospiele – Mit Glücksspiel zum Lernprofi?

Glücksspiele können ziemlich anspruchsvoll sein. Richtig zu pokern grenzt schon an Sport, denn man braucht nicht nur Glück, sondern auch einiges an Können!
Besonders strategisches Denken ist gefragt, wenn du eine Runde Poker gewinnen willst. So ist es bei einigen Kartenspielen im Casino, zum Beispiel beim Blackjack.
Zwar ist dieses Spiel nicht so komplex wie Poker, aber du musst schon logisch denken und schlussfolgern können. Grundvoraussetzung ist sowieso, dass du ein bisschen rechnen kannst. Wenn du oft Blackjack spielst, übst du blitzschnelles Kopfrechnen und im Zahlenraum bis 21 macht dir so schnell niemand mehr etwas vor!

Lernen mit dem Smartphone

Wenn du ein Smartphone hast, kannst du dir eine App herunterladen, mit der du gezielt lernen kannst. Gehirnjogging ist da nur ein Spiel von vielen. Vom Quiz bis zu Logikspielen gibt es alles, was das Spielerherz begehrt. Oft sind die Apps kostenlos. Mit Smartphone-Apps kannst du fast immer und überall deinen Grauen Zellen auf die Sprünge helfen! Du kannst Sprachen lernen, Konzentration üben und dabei richtig Spaß haben. Genau so soll Lernen sein!

Spielend lernen ist also nicht nur etwas für Kinder, bei denen Spielen und Lernen untrennbar miteinander verbunden sind. Im besten Fall praktizieren wir das unser ganzes Leben lang, indem wir unseren Kopf vor neue Herausforderungen stellen!